Maddrax Band 4 Die Ausgestoßenen

Arak ist zu Anfang auf der ausweglosen Flucht vor einer Art Affenmenschen.

Acht Wochen sind seit dem Absturz von Matts Jet vergangen.

Aruula bekommt telepathisch einen Hilferuf und überzeugt Matt den Fremden zu helfen. Nach einer spannenden Rettungsaktion bringen sie Arak zurück zu seiner Sippe den Ausgestoßenen.

Wie sich herausstellt, werden die Menschen, die von der Sippe durch Gedanken beeinflusst, verwandeln sich alle zurück zu Neandertaler.

Die einzige Möglichkeit Maddrax zu Retten ist der Götterkristall, der sich als Meteorbruchstück herausstellt.

Die Sippe geht zurück zur Horde, die Neandertaler verwandeln sich langsam wieder zu Menschen und Aruula und Matt fahren weiter um seinen Überlebenden Kameraden zu suchen, der in Richtung Norden geflohen seien soll.

Ein guter Roman, der allerdings das Tempo der ersten drei Hefte raus genommen hat. mal sehen wie es weitergeht!

Als nächstes kommt Band 5 „Die Festung des Blutes“.

Ich freue mich drauf und hoffe es geht so gut weiter wie bisher.

Maddrax Band 3 Rom sehen und sterben

Nach der Rettung von einem Barbaren Paar, „Nonne“ und „Larn“, vor einem übermenschlich starkem  Riesen und einem harten Kampf macht sich die kleine Gruppe auf den Weg nach Rom. Die Veränderungen sind markierend aber grosse Teile wurden in stand gehalten. Wie sich zeigt werden dort eine Art Gladiatorenkämpfe abgehalten, in die Matt und Aruula geraten und in letzter Sekunde durch die Hilfe eines Fremden mit dem Namen Moss flüchten können und suchen in seiner Behausung Schutz. Die beiden zuvor gerettet blieben und überlebten die erste Runde der Kämpfe. Als Matt und Aruula erholt hatten, machten sie sich auf zum zweiten Feuervogel in Richtung Kolosseum, das an anderer Stelle in nähe des damaligen Vatikans neu errichtet wurde. Die „Spiele“ waren anscheinend wieder in Mode gekommen und unzählige Besucher strömten in das Stadion. Als Matt im inneren war, sah er in der Mitte einen Jet. Darin eine verweste Leiche.

Der Gott des Krieges „Maars“ kommt zu dem Spektakel. Maddrax´s verwirrung kennt keine Grenzen. Die erste Runde des Arena Kampfes war schnell vorbei. 4 Menschen wurden von echsenartigen Raubtieren zerfleischt.

Larn ist der einzige der die erste Runde übersteht. Die zweite Runde besteht aus einem Zweikampf . Als der riesige Gegner die Arena betritt, erkennt Matt seinen Pilotenkollegen Irvin Chester, der nach Angaben von Moss durch die Pflanzen des „Göttergarten“ in dieses Muskelpaket verwandelt hat. Er machte kurzen Prozess mit Larn. Der kampflustige Barbar hatte keine Chance gegen den mutierten Gegner!

Matt schiesst in seiner Verzweiflung zwei mal mit seiner Baretta in Richtung der Gladiatoren aber verfehlte gewollt, um nur den finalen Schlag zu verhindern. Ohne Erfolg!

Matt wacht in einem Kerker wieder auf, allein und mit bohrenden Kopfschmerzen und ohne Waffe. Er wurde hinterrücks von Wachleuten niedergeschlagen.

Im der Nebenzelle ist Chester angebunden und erzählt, das auch Hank Williams den Absturz überstanden und geflüchtet ist.

Während Matt in der Arena in der ersten Runde eine gute Figur macht, kommt in der zweiten der aufgeputscht Chester.

Chester war nicht zur Vernunft zu bringen und verlor den Kampf.Aruula kommt zu Hilfe und Moss schnappt sich den „Gott“ mit der Baretta. Er schoss den fetten Gott in den Hals und in sein Gesicht und warf die Waffe zu Maddrax.

Aluura und Mat sprengen sich mit Hilfe des Jettanks den Weg frei und befreien auf ihrer Flucht Nonne aus dem Göttergarten. Moss ist die Flucht gerade so noch gelungen und trifft im Garten auf die anderen der Gruppe und verbrennen den Garten und deine Früchte. Moos nimmt Noone als Ziehtochter auf und bleibt zurück in der revolutionierende Stadt.

Matt und Aluura verabschieden sich und fahren mit dem Hummer nach Norden. Im Hinterkopf hat Matt die Hoffnung Hank Williams vielleicht doch noch lebend zu finden.

Weiter geht es mit voller Vorfreude dem vierten Heft „Die Ausgestoßenen“.

 

Maddrax Band 2 Stadt der Verdammten

Wie im ersten Teil ist die Aktion hervorragend. Es gibt fast keine Zeit zum durchatmen. Das finden des Waffenlagers, die Flucht durch die Stadt und das bergen des Hummers sind Spannung pur. Immer im Hintergrund welche mutierte Art als nächstes angreift. Ein schockierender Moment ist die Verwandlung einer Geretteten zur wilden Bestie, was die Ausmasse der Veränderung zeigt.

Matt kommt den anderen „Feuervögel“ näher und Aruula ist wieder an seiner Seite.

An Spannung nicht zu überbieten und man kann nicht mehr aufhören.

Dann mal auf nach Rom in Band 3 „Rom sehen und sterben“.

 

Maddrax Band 1

Die Story des ersten Teil ist sehr Aktiongeladen und Matthew Drax mach auf mich den Eindrück eines harten Hundes der als Testpilot und erfahren in gefahrensituationen genau richitig Dargestellt wird um diese Figur in der unwirdlichen Welt überleben zu könne. Der Absturzt seiner Maschine, die die Barbaren als Gottesvogel angesehen wird. Die Art der Völker macht neugirig auf mehr!

Maddrax – Die dunkle Zukunft der Erde

Die Serie ist eine Science Fiction Dystopie die mir richtig Spaß macht! Sie erzählt die Geschichten des USAF – Piloten Matthew Drax, der durch einen Unfall in CERN um 500 Jahre in die Zukunft geschleudert wird. In einer von einem Kometeneinschlag verwüsteten Welt trifft er Barbarin Aruula, die telepathische Kräfte hat und ihm aufgrund eines akustischen Missverständnisses den titelgebenden Namen Maddrax verleiht. Hinzu kommen etliche Nebencharaktere, die immer wieder in einzelnen Romanen auftreten.

Die bis jetzt 400 Hefte umfassende Serie begeistert mit neuen Ideen und ich freue mich auf ein Lesevergnügnen mit vielen Überraschungen.

Ich habe jetzt mit Heft 1 angefangen und werde mich bei gelegenheit mehr um die Serie kümmern.

Fazit Folgt!